Warum Partner oft die letzte Rettung vor Burnout sind

Burnout-Prozesse enden dramatisch. Sie kommen aber nicht plötzlich, sondern haben eine lange, subtile Vorgeschichte. Betroffene werden über einen langen Zeitraum immer unzufriedener mit dem eigenen Leben, gereizter, dünnhäutiger. Sie selbst merken es oft nicht, oder möchten es sich nicht eingestehen. Wir nennen das „Einsichtsbarriere“. Sie führt dazu, dass der Betroffene keine Gegenmaßnahmen einleitet, sondern oft  WEITER LESEN

In der Beschleunigungsfalle

Heute möchte ich das beste Buch zum Wahnsinn unserer Zeit vorzustellen, das ich kenne: Burnout und Achtsamkeit von Michael E. Harrer. Burnout ist ja aus meiner Sicht mehr ein Phänomen, denn eine klassische Krankheit. Ein Phänomen, das uns alle berührt, aber nicht alle mit sich reißt. Ein Phänomen, das viel mit der modernen Lebensweise zu  WEITER LESEN

Nachdenklich am Urlaubsende

Adieu Sommerurlaub! Ich stehe an einem Bahnhof; wieder auf Achse. Smartphone, Laptop und ein paar Papiere mit dabei. Den Kopf voller Pläne, die Stöpsel im Ohr und auch sonst voll auf Draht. Doch durch meinen Hinterkopf weht gerade ein leichter Zweifel. Der Urlaub ist vorbei und diesmal ist er mir nicht so gut gelungen. Es  WEITER LESEN

Wie erkenne ich (m)einen Burnout?

4DaysOff ist ein Seminar für Menschen, die an die Grenzen ihrer Leistungskraft kommen. Aber diese Grenze ist oft gar nicht so leicht zu erkennen. Wo beginnt es kritisch zu werden? Was spricht dafür, dass ich in einen Burnout-Prozess heineinrutsche? Oder mein(e) Kolleg(in),Freund(in) oder Lebenspartner(in)? Und woran würde ich das merken? Dazu habe ich mit einem klinischen Burnout-Experten  WEITER LESEN

Entkoppelt

Er ist irgendwie romantisch, unser Garten. Er liegt in einem Landschaftsschutzgebiet gar nicht so weit von einem kleinen Ort entfernt. Und doch verströmt er eine Atmosphäre von Ruhe und Abgeschiedenheit. Der Plan war, herumliegende Äste des letzten Sturms zu beseitigen, eine Dachrinne an der Gartenhütte zu befestigen, ein wenig zu streichen. Und dann dort zu  WEITER LESEN

Am Leben vorbei laufen…

…es passiert so schnell.  Eine Reise führte mich vor kurzem auf die Kanaren, mein Onkel war dort überraschend verstorben. Er lebte auf einer sehr kleinen, eher unbekannten Insel. Es gibt dort nur erloschene Vulkane, einen 500-Einwohner Ort, viel Sand, Himmel und Meer. Ein Ort existenzieller Ruhe. Seit vierzehn Jahren besuche ich diese Insel und liebe sie.  WEITER LESEN

Helfen bis nichts mehr geht

Kaum ein Fachmann kann so herzlich, klug und amüsant über Burnout sprechen, wie der Psycho-und Hypnotherapeut Gunter Schmidt. Anfang 2016 war er zu Gast in unserer Sendung SWR2 Tandem und ich habe mit ihm und Hörern über das Phänomen gesprochen, dass Menschen ausbrennen, die sich für eine (gute) Sache engagieren, zum Beispiel in der Flüchtlingshilfe  WEITER LESEN

Andreas Gauger

An innere Grenzen zu stoßen und nicht mehr zu können, ist keine Schwäche. Der Internetpionier, Topmanager und Unternehmensgründer Andreas Gauger erzählt in „SWR1 Leute“ bei Nicole Köster von seinem Grenzerlebnis. Ein aus meiner Sicht ganz klassischer Verlauf. So ein Verhalten als „dumm“ zu bezeichnen, wie es Gauger und die Moderatorin zu Beginn tun, ist eine typische Reaktion: Burnout-Prozesse  WEITER LESEN